Vorbereitungstreffen zum Girls’Day 2012

Es ist gar nicht so einfach, Schülern einen Einblick in die eigene Berufstätigkeit zu geben, wenn man nicht wesentlich mehr als einen Rechner für seine Arbeit benötigt. Noch schwieriger wird es, wenn man ein Homeoffice sein eigen nennt und nicht in eine eindrucksvolle Agentur mit vielen verschiedenen Mitarbeitern oder einen Betrieb mit interessanten Maschinen und Werkzeugen einladen kann. Dennoch wollten wir, wie schon im letzten Jahr, am Girls’Day unsere Berufsbilder als Webentwicklerin, Webdesignerin, Programmiererin und Microstockfotografin dem Nachwuchs nahe bringen. Denn Nachwuchs brauchen wir.

Die Frage war, wie bringen wir alle Themen an einem Tag anschaulich und kurzweilig zusammen, und vor allem – wo?

Computerbildung Netti 2.0Unser Business Netzwerk Webgrrls.de e.V. für Frauen in den neuen Medien und die Kooperation mit dem Verein Computerbildung e.V. macht es möglich. Unser Girlsday findet auch in diesem Jahr im Netti 2.0 in Lichterfelde statt. Dieser Standort des Computerbildung e.V. bietet 12 vernetzte PC-Arbeitsplätze mit Internetanschluss, Beamer und Anschlüsse für Laptop und Dozentenrechner – gute Bedingungen also, um die Mädels aktiv in unsere Vortragskunst einbeziehen zu können oder kleine Workshops zu gestalten.

Nach Abwägung aller Möglichkeiten einigten wir (siehe Dozenten recht Spalte) uns auf vier Workshop-Blöcke: Layout und Gestaltung einer Website mit Gimp; Foto-Session, Bildauswahl und Bildbearbeitung neuer Headerbilder für unsere Girlsdayseite; HTML-Quellcode schreiben mit einigen Basiselementen im Text-Editor; Einfügen von PHP-Code in eine vorbereitete Seite im Contentmanagementsystem (CMS) WepYep. Alles soll aufeinander aufbauen.  Wir möchten den workflow bis zu einer funktionablen Website ansatzweise aufzeigen.
Um das Ergebnis im Browser ansehen zu können, würden die Mädchen auch die freie Serversoftware XAMPP benötigen. Sollten sie diese selbst installieren? Würde die Zeit reichen? Spielt die Technik ausreichend mit?

Offene Fragen, die geklärt werden müssen. Wir haben noch drei Wochen Zeit dafür. Drei Wochen, in denen jede neben der Erwerbsarbeit ihren Workshopteil vorbereiten wird.

Ausschnitt Scribble zum Girlsday 2012

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.